optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



23. Juli 2010

wenn Lieb und Lust ein Essen uns bereiten

das Frühstück, die wichtigste Mahlzeit am Tage ... heißt das nicht immer so? nun gut, dann sollte es auch so sein ;-)
mit einem solchen Morgenmahle auf der Veranda in der durch das Laub des Kirschbaumes blinzelnden Sommersonne überraschte ich letzte Woche meine "Rosenfreundin" bei ihrem Besuch ... sie war ganz entzückt vom schön eingedeckten Tisch, den ich unbedingt für sie fotografieren musste, bevor wir Platz nahmen; dabei meinte sie noch, das sei ja wie im Paradies ... ich musste grinsen, fand ich ihre Aussage doch ein wenig übertrieben ... so ist das nun mal, wenn die "Rosenfreundin" zum Frühstück kommt, da muss es doch schon ein wenig "rosig" bei Tische zugehen

Ihr Lieben, es ist gerade so nett angerichtet, habt Ihr nicht Lust, Platz zu nehmen? könnte auch noch ein paar Teller und Tassen dazustellen, und Brötchen, glaube ich, sind auch noch da ... in diesem Sinne wünsche ich Euch einen genussvollen Start in einen wunderbaren Tag ♥
" ... wenn Lieb und Lust ein Essen uns bereiten, das wiederholt am besten pflegt zu schmecken, wünscht nicht ein Herz, dass es dabei vergehe? ..."
aus einem Gedicht von
Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau

Kommentare:

  1. Meine liebe Rosabella,

    ja hätte ich das gewusst ... ich habe heute frei, so wie künftig jeden Freitag - dieser Tag macht seinem Namen nun alle Ehre. Dafür muss ich nun in vier Tagen die Arbeit von fünfen schaffen. Aber die Aussicht auf ein paar Stunden nur für Adam, Haushalt, Hof und mich -vermutlich auch in der Reihenfolge ;-) - läßt es erträglich machen. Gestern Nacht hatte Adam plötzlich über 39 Fieber. Ich bin sehr froh, dass ich somit ohne großen Balanceakt und Terminverschiebungen ihn heute einfach zu Hause behalten und pflegen kann.

    Aber sonst hätte ich gerne an Deinem Tischchen Platz genommen, sehr gerne!!!

    Einen schönen Vormittag!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rosabella,
    das ist wirklich beeindruckend, so schön hast du alles gedeckt und liebevoll arrangiert und angerichtet. Duftende Rosen in der Schale, Salatblättchen bei Wurst und Käse, Orangensaft aus Kristallgläsern und wunderbares Rosenporzellan - das sieht aus wie in einem Nobelrestaurant, nein viel besser - wie bei Rosabella. Und natürlich habe ich sie entdeckt, die zauberhaften Rosenlöffelchen. Kann sie nicht so ganz scharf sehen, aber tippe auf Bodemer Dekor 75? Also, das ist alles superschön und stimmig, aber das wundert mich nicht, dein ganzer Blog ist so und deshalb gefällt er mir ja auch so gut.
    Schöne Grüße von Johanna

    AntwortenLöschen
  3. ....liebe Sabine,
    was für eine nette Einladung...die hätte ich doch glatt angenommen, wenn ich nicht arbeiten müsste, Schulabschlussfeiern wären, einen kranken Mann Zuhause hätte und letztlich es ja nicht um die Ecke ist...
    Es sieht soooo schön gemütlich aus und Deine Freundin übertreibt nicht...
    Habt einen wundervollen Vormittag...
    lieben Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    das ist wirklich ein wunderbarer Tisch an dem wohl jeder gerne Platz nähme. Es war sicher ein ganz schönes Frühstück.
    Deine Lavendeltaschengeschichte ist wundervoll, so voller Leben und Freude, ich kann förmlich den Lavendelduft riechen.
    Es ist immer wieder traumhaft Dich besuchen zu können.
    Danke Dir
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie gerne gesellte ich mich dazu, aber dafür haben wir auch in der Ferne was gemein, im Gegensatz zu den meisten Franzosen frühstücken wir seeeeehr ausführlich und reden, reden .....bis die Zeit uns mahnt... leider.
    Dir eine herrliches Wochenende Anett

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosabella,

    hurra, auf dem Heimat-PC klappt es wieder mit den Kommentaren...

    Bei diesem wunderbar gedeckten Frühstückstisch habt ihr bestimmt ein angenehmes Beisammensein gehabt. Ja, das müsste frau viel öfter tun, es sich richtig gemütlich machen, wenn eine gute Freundin kommt. Das war es bei euch bestimmt.

    Ich wünsche dir auch noch ein großartiges Wochenende.

    Herzlichste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Nach dem freundlichen Kommentar mußte ich doch noch unbedingt einen Blick auf den heutigen Beitrag werfen, wie schön, und das Ganze kommentiert mit Hoffmannswaldau, einem meiner Lieblingsdichter. Für Morgengrüße ist zu spät, aber ein wunderbares Wochenende, das will ich gern wünschen.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rosabella,

    ich glaub ich bin zu spät und es werden nur noch einige Krümelchen übrig sein ;0)
    So gemütlich und genüßlich hab ich schon lange nicht mehr gefrühstückt.
    Den Tisch hast Du mit Liebe gedeckt das ist unschwer zu erkennen.
    Ein Frühstück im freien ist doch was besonderes.
    liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  9. ...nehme heute mal platz, es ist himmlischherrlichwunderschön gedeckt!
    Zwar ist es schon Mittagszeit - aaaaber - so als 2.Frühstück ... und genieße!!! *♥DANKESknuddel*

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)