optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



28. Juni 2010

Bauernregeln ?!

"Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt." "Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag." "Wie’s Wetter am Siebenschläfertag, so der Juli werden mag." "Scheint am Siebenschläfer Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne."
nun ja, das ist doch eindeutig oder? nachdem am gestrigen Siebenschläfertag unser Thermostat fast 30 Grad anzeigte, und wenn sich die Wetter - Vorhersagen der alten Volkssprüche tatsächlich bewahrheiten, dann werden alle SonnenanbeterInnen in den nächsten Wochen endlich mal auf ihre Kosten kommen ;-)

"Endlich scheint die Sommersonne ueber ihr vergessnes Land, und zu ungewohnter Wonne zieht es an sein Festgewand, das mit Perlen ist bethauet, das mit Gold ist überstickt; weil der Himmel nicht mehr grauet, auch die Erde freundlich blickt." aus dem Gedicht "Sonnenschein" von Gustav Schwab (1792 – 1850)

Kommentare:

  1. ...oder wie meine Oma immer sagte " Auf einen strengen Winter folgt ein warmer Sommer" dann kann ja wohl nichts mehr schief gehen.So wünschen wir es uns doch liebe Sabine .Zum Glück haben wir bereits Ferien und können das Wetter wunderbar geniessen.
    Sonnige Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sehr gut an...die Kinder würden sich besonders freuen...
    Wünsche Dir einen wundervollen Tag,
    lieben Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  3. aaaa, das Bild lädt ein zum Schwimmen, bei der Sommerhitze ein Willkommen, liebe Rosabella,
    danke für das schöne Gedicht...

    eine schöne, sonnige Woche wünscht Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  4. das hört sich gut an, wochenlang draußen Frühstücken, grillen, im sonnenschein ein Buch lesen........ endlich Sommer!!

    LG Renate

    AntwortenLöschen
  5. Leise wie ein Traumgesicht
    Hält Erinn'rung mich umfangen,
    Leise, wie die Morgenluft
    Mir umspielet Stirn und Wangen.

    Und der klare, blaue See
    Blickt mich an wie Menschenaugen,
    Daß ich möchte tief hinab
    Mich in seine Fluthen tauchen.

    (Marie Luise Büchner, Auszug "Am See")

    Ich wünsche dir eine wundervolle Sommerwoche, liebe Rosabella.

    Herzlichst

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Ich hoffe die Bauernregeln haben Recht. Den Dein Foto vom See lädt mich nur bei schönem Wetter zu einem Sprung ins kühle Nass ein.
    Aber es ist ein wunderschönes Foto und Deine Verse wie immer sehr schön, mal romantisch mal nachdenklich.
    Vielen Dank dafür.
    Ganz liebe BGrüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Wärt ihr denn alle sehr böse, wenn ich zugebe, dass 25 °C für mich völlig ausreichend wären. Da ich in einem früheren Leben hinter den dicken Schlossmauern vor der Hitze geschützt war, sind diese hohen Temperaturen für mich fast unerträglich. Wir könnten uns doch trotzdem mit dem Picknick-Korb draussen am Steg treffen?

    Allerliebste fraeuleins-Grüße für meine Rosabella ♥
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rosabella,

    ein Traumwetter!
    Wir haben es uns verdient nach dieser langen kalten und düsteren Zeit.
    Endlich aufatmen und Sonne geniessen!
    Ein herrliches Plätzchen zeigst Du uns da.
    Dort könnte "Frau" es sich gemütlich machen.
    Schön um die Seele baumeln zu lassen und sich nicht von Hektik
    treiben lassen.
    Wünsch Dir einen tollen Montagabend!
    herzliche Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  9. Des Menschen Seele
    Gleicht dem Wasser:
    Vom Himmel kommt es,
    Zum Himmel steigt es,
    Und wieder nieder
    Zur Erde muß es.
    Ewig wechselnd.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

    ErfrischendkühleMontagsabendgrüßedamithierabstell!
    Annette *♥*

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosabella,
    ja, Du hast völlig Recht. Auch ich habe gestern an die Siebenschläferregel gedacht und schon frohlockt. Wir haben uns doch auch das schöne Wetter jetzt endlich verdient.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sommerabend. Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Ihr Lieben, ich danke Euch für Eure liebenswürdigen Kommentare ... sitze gerade bei 23 Grad Raumtemperatur hier in meinem "roten Salon" und schwitze ... und wenn ich ehrlich bin, bräuchte es für mich gar nicht so warm zu sein ... aber ich kenne viele, die dieses Wetter wirklich genießen ... und so soll es dann auch sein ... dem einen Freud', des anderen Leid ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Ach komm, wir tanken jetzt für den Winter! Ich fände es schön, wenn es noch etwas so bleiben würde...

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)