optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



9. Mai 2010

Friedhofsgrünabfallcontainerblumenretterin

nun können die von einem Friedhofsbesucher entsorgten Hornveilchen in einer kleinen Glasschale weiterblühen ... gerade eben noch lagen sie im Grünabfallcontainer

"In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder" Carl von Linné (1707 - 1778) - schwedischer Naturwissenschaftler, Mediziner und Botaniker -

es ist mir mittlerweile auch egal, was die Leute denken, wenn sie mitbekommen, dass ich etwas aus dem Abfall nehme und damit den Friedhof verlasse ganz oft wundere ich mich, wieviele Pflanzen achtlos weggeworfen werden, obwohl sie noch in voller Blüte stehen, nur weil sie auf dem Grab nicht mehr "ins Bild" passen und es macht mich traurig, wenn ich sehe, wie wenig respektvoll gerade an diesem Ort mit der Natur umgegangen wird es kommt nicht selten vor, dass ich Pflanzen, deren Wurzeln noch intakt sind, aus dem Container nehme, um sie hinterher in unserem Garten anzusiedeln ... so mancher Strauch ist dort prachtvoll weitergewachsen, zu unser aller Freude habt Ihr eigentlich auch schon mal so etwas gemacht oder bin ich die einzige, die immer glaubt, Grünabfallcontainerblumen "retten" zu müssen?

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    zunächst einmal: Deine Zeilen zum Muttertag passen wieder zu 100%, nur schön.

    "Unsere" Gräber sind in meinem Heimatort, 2 Fahrtstunden entfernt, als Gast bekomme ich dort nicht ganz so viel mit. Dort gibt es allerdings auch einige Gräber um die sich niemand mehr richtig kümmert. Manchmal werden dann ein paar Pflanzen, die nicht mehr richtig passen, umgesiedelt...manchmal. Keiner traut sich so recht. Dabei finde ich die Idee sehr gut. Und warum solltest du die intakten Pflänzchen nicht in deinen Garten pflanzen?

    Hab noch einen schönen Muttertag - jeden Tag ♥

    Allerliebst gegrüßt von
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Du bist nicht die einzige, die Blümchen aus dem Grünabfallcontainer rettet....ich tue das auch!
    Was wir schon alles im Container gefunden haben...die schönsten Blumen und auch große ausgepflanzte Buchsbäume,die jetzt bei mir im Garten ihr Gnadenbrot bekommen und sie danken es mir!
    Auch auf dem Gartenabfallplatz habe ich schon viele achtlos weggeworfene Pflanzen gefunden.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend!!!
    LG Annely

    AntwortenLöschen
  3. Und die kleinen Hornveilchen sehen in ihrer Schale noch ganz zauberhaft aus. Es wäre wirklich schade um sie gewesen. Bei uns auf dem Friedhof habe ich eigentlich bisher nicht bemerkt, dass noch blühende Pflanzen einfach weggeworfen werden. Aber mir tun oft die Pflanzen in den Supermärkten leid, denn wenn sie nicht gleich am ersten Tag des Angebots gekauft werden, geht es ihnen meist schlecht. Ich denke, die werden dort überhaupt nicht gegossen. Da packe ich schon manchmal so ein armes Pflänzchen in meinen Einkaufswagen und kaufe es für ein paar Cent. Manche Kassiererin gibt sie dann auch so ab, weil sie gar so traurig und welk aussehen. Aber viele erholen sich erstaunlich gut und bedanken sich für die Rettung mit reichlicher Blüte.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Da schliess ich mich an.Ich tu's auch öfters.
    Ich find es erstaunend wie unachtsam Menschen mit Pflanzen umgehen.
    Ich frage mich dann, ob sie sich eigentlich nie über Blumen freuen und wie Steriel bei ihnen alles sein muss.Abgesehen davon das Blumen nun auch nicht gerade super günstig sind.
    GGLG
    Moni,die Waldfee

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)