optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



30. September 2009

Kürbissuppenlieblingsrezept

Zutaten (für ca. 6 Personen) 1 Hokaido (ca. 1-1,5 kg) 2 Zwiebeln 2 - 5 Esslöffel Olivenöl 1 l Gemüsebrühe 250 ml Orangensaft Pfeffer, Salz, Curry Estragon gehackt 1 Becher Crème fraîche Zubereitung
Kürbis gut waschen und mit der Schale in große Würfel schneiden
Zwiebel schälen und würfeln Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Kürbis darin andünsten, mit Brühe ablöschen, danach ca. 20 Minuten köcheln lassen
Suppe fein pürieren, mit Orangensaft auffüllen, mit Pfeffer und Salz würzen, mit viel Curry abschmecken, Estragon hinzufügen und mit Crème fraîche verfeinern
falls die Suppe zu dickflüssig ist, mit Brühe bzw. Orangensaft "verdünnen"

Kommentare:

  1. ...und wenn du fertig gekocht hast,
    dann lade ich mich zum Essen ein.
    Hört sich sehr lecker an.
    Einen wunderbaren Tag wünscht
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hast Du den Kürbis zu stark gekocht?? Der ist ja noch gar nicht Suppe:-)

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, mit Orangensaft...super Idee. Das wird auf jeden Fall nachgekocht! Danke!

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  4. und noch eine Prisa Rosabellas'-Kochkunst - schwupp - haben wir ein wunderbare neue Idee für unseren Suppentopf!
    Du bist nicht nur in Sachen Rosen meine Favoritin!
    Dankbare Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Musste eben sehr schmunzeln - hab auch so eine Löwenkopfschale und dachte mir gestern, "wenn ich Kürbissuppe fotografiere, kommt die auch in diese Schüssel, das sieht bestimmt klasse aus"..........hätte es ja auch einfacher haben können (ohne vorher zu kochen ;) - tolle Idee von dir ;)))! Ich mach sie auch meist mit Orangensaft.

    Einen gemütlichen Herbstabend (bei uns ist es wie immer sehr heiß und sonnig), GLG herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend Rosabella,
    auf meiner Startseite wartet ein Überraschung für Dich, die Dir den Abend versüßen soll.
    Gruß von Steven D!

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee mit dem rohen Kürbis in der wunderbaren Terrine gefällt mir sehr gut - auf die Beifügung von Orangensaft bin ich bislang noch nie verfallen... Mal testen, jetzt wird's ja öfter mal solch ein Süppchen geben ;-)
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine
    Mhmmm, wie lecker!Morgen fahre ich ersteinmal in die Kürbisscheune und werde mir einen Hokaido besorgen.Mit Estragon wird es etwas schwierig, mal sehen ob unser Markt dieses Kraut in sich verbirgt!!!
    Sonnige Herbstgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Da melden sich meine Gelüste an....das heisst in den nächsten Tagen wird es Kürbissuppe à la Rosabella geben!!!! Freue mich, danke für das Rezept, herzlich Monika

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)