optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



2. Juli 2009

"oh, was blüht denn da?"

dachte ich heute morgen, als ich ein liebliches "Mauerblümchen" mit winzigen Blüten wie einen Lichtstrahl zwischen Unkraut und alten Zirgarettenkippen auf dem Parkplatz an einer vielbefahrenen Straße in der Rinne zwischen Bordsteinkante und Asphalt erblickte
okay, ich habe mir einen Ableger mitgenommen, muss ich ja ehrlich zugeben, denn so eine Pflanze habe ich vorher noch nie bewusst gesehen; eine ähnliche mit weißen Blüten schon, aber keine mit roséfarbenen ... und nun hoffe ich sehr, dass sich das Blümchen demnächst in unserem Garten wohlfühlt
seht mal, was es für entzückende Blüten hat ... zum Vergleich habe ich den Füller daneben gelegt, damit Ihr Euch in etwas vorstellen könnt, wie zart sie sind ... kennt jemand vielleicht zufällig den Namen dieser schönen Unbekannten?
zum Vergrößern bitte anklicken

Kommentare:

  1. dieses Blümchen habe ich auch noch nie gesehen. Du hast wirklich ein Auge für das feine, zarte, so schön.. :-) Ich hoffe, dass das Pflänzlein sich gut in deinem Garten einlebt.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  2. Den Namen kenne ich leider nicht, aber sie ist zauberhaft!So herrlich zart und so schön in der Farbgebung !Ich wünsche dir das sie bei dir Wurzeln schlägt :o)!Liebste Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Leider kann auch ich mich nur in die Reihe der Unwissenden einreihen...Doch das Pflänzchen mag vielleicht auch ein "Un-Kraut" sein? Darunter gibt es mitunter die schönsten Blüten:-)

    AntwortenLöschen
  4. Immer wieder bewundernswert, was da so im Verborgenen blüht. Leider weiß auch ich nicht, um was es sich handelt, aber ich weiß, wo man fragen kann:
    http://www.gartendatenbank.de/wiki/1_pflanzen-a_z

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann die Blüte nicht genau sehen, aber die Pflanz ähnelt dem Leinenblümchen, das ich auf dem Grab gepflanzt habe. Ich setze dir hier ein Bild ein:

    http://aufeinanderzu.blogspot.com/2008_06_01_archive.html

    Mir hat kürzlich jemand gesagt, den gäbe es auch in rosa. Ich bin gespannt, was du noch rausfindest.
    Lieben Grus
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  6. @Ihr Lieben: danke Euch allen sehr herzlich bei der Suche nach dem Namen der unbekannten Schönen! im ersten Augenblick dachte ich an Schleierkraut, aber dieses scheint es wirklich nur in Weiß zu geben ... also scheidet das schon einmal aus. Und Anette, Du hast vollkommen recht, als ich in meinem Post das Wort "Unkraut" benutzte, war mir nicht so wohl dabei ... natürlich, auch "Unkraut" kann wunderschön blühen, das stimmt. Aber mir fiel in dem Moment kein anderes Wort ein ... @Birgit: ja sag' mal, eine extra Datenbank, bist Du wahnsinnig, jetzt werde ich noch mehr Zeit vor dem Computer verbringen, bis dato kannte ich sie überhaupt nicht ... wow ... @Gabriela: oh ja, das Leinenblümchen ist auch eine ganz Zarte, aber mir scheinen die Blätter der Blüten größer als die meiner "Unbekannten" ... doch ich gebe nicht auf, vielleicht komme ich irgendwann dahinter, dann werde ich es Euch natürlich sofort mitteilen! also: nochmals ein ganz dickes Dankeschööööööööööön ... was wäre ich und mein Blog nur ohne Euch, wirlklich ... schön, dass es Euch gibt!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosabella,
    das Schleierkraut gibt es durchaus auch in rosa. Beim ersten Blick kam es mir gleich in den Sinn.
    Wunderschön fotografiert übrigens.
    ♥♥♥lichst Gabriele

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sabine,
    mit meinen Bestimmungsbüchern habe ich herausgefunden, dass es tatsächlich ein Leingewächs ist, wie Gabriela schon sagte. Deutliche Erkennungsmerkmale sind die lanzettarteigen Blättchen und die Fruchtkapseln.
    Es gibt verschiedene Arten von weiß über lila bis blassrosa, blasslila.
    Schön, dass du dich dem Pflänzchen angenommen hast, so zart und fein wie es ist!
    Viele Grüße, Cornelia

    AntwortenLöschen
  9. *lach* dazu fällt mir eine kleine Geschichte ein: Mein Neffe konnte Mauerblümchen lange Zeit nicht richtig aussprechen und sagte stattdessen immer Mauerblümpfchen. Darum heißt mein Label mit Blumen auch Blümpfchen. Ich fand das so süß wie er sich immer angestrengt hat und dann kamm dieses süße Wort aus seinem kleinen Mund gepresst! Heute ist er 16 und hat keine Probleme mehr mit diesem Wort, aber die Erinnerung daran bringt mich heute noch zum lachen!!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine, es gibt noch eine wundervolle Seite mit ebensolchen Bildern...ich habe darauf schon Stunden verbracht und viel gelernt.

    http://www.gerhard.nitter.de/index.html

    AntwortenLöschen
  11. und...danke für deinen lieben Eintrag in meinem -noch- verwaisten Blog. Und, um deine Frage zu beantworten: Diese Rose wuchs, wo immer sie auch herkam, vor einem blauen Container auf einem brachliegenden Gelände...sozusagen ein "Containerblümchen". Schönes Wochenende wünscht dir
    Birgit

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)