optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



30. Juni 2009

Dann losch das Licht, und durch die Stille nur noch dein Herzschlag . . . Seligkeit! Im Garten, frühauf, pfiff ein Vogel, von tausend Gräsern troff der Thau, der ganze Himmel stand in Rosen. Lieber! Liebe! Und wieder: Kuss auf Kuss . . . Was kann die Welt uns jetzt noch bieten! Arno Holz (1863 - 1929)
Original Fotokarte, um 1900

1 Kommentar:


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)