optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



5. Juni 2009

aus Nachbars Garten (I)

komme ich gerade zurück und habe ein paar Fotos mitgebracht die beiden sind nämlich heute abend nicht da, und wir hatten kürzlich besprochen, dass ich mich ruhig mal umsehen darf ein wenig ungewöhnlich ist es schon, sich "fremden Blüten" zu nähern, und trotzdem: das hat was, man schaut irgendwie anders hin, man entdeckt eine andere Schönheit als bei den eigenen Blumen im Garten, denen man täglich begegnet und die einem natürlich schon vertraut sind

1 Kommentar:

  1. Was für traumhaft schöne Formen, Farben und Düfte... wundervolle Foto-Aufnahmen!
    "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne..." Alles, was man zum ersten Mal sieht und erlebt, nimmt man viel intensiver auf, das hat was! Diese Gelegenheit in Nachbar`s Garten hast du voll ausgekostet, wie ich sehe ...und recht hast du <;o)
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse, Vilma

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)