optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



31. Mai 2009

Pfingstrosen in Öl

dieses Ölbild hing bis zum Tode der Großmutter meines Mannes, die vor fast 15 Jahren im Alter von 98 Jahren verstorben ist, immer in deren Wohnung, und weil es seinerzeit bei der Nachlassverteilung niemand anderes wollte, haben wir es in unsere Obhut genommen

ich finde, dass es dem wahrscheinlich eher unbekannten Künstler (leider war es uns trotz Recherche nicht möglich, den Namen des Malers herauszufinden) gut gelungen ist, die Pracht der aufgeblühten, verschiedenfarbigen Pfingstrosen auf seine Art schön wiederzugeben, zur Freude derer, die das Bild heute betrachten

Kommentare:

  1. Liebe Rosabella

    ...ich mag es fast nicht sagen, doch das Pfingstrosenbild des unbekannten Malers gefällt mir persönlich am Besten von ALLEN :-)

    LG,Anette

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein ganz zauberhaftes Bild. Schön, dass du es bei dir aufgenommen hast. Ich denke, da ist es in den besten Händen!
    Herzlichst Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    ja, Pfingstrosen brauchen mehrere Jahre, bis sie sich entfalten und in ihrer ganzen Pracht zeigen. Die weißen, mit dem zarten roten Rand, sind aus dem Garten meiner verstobenen Mutter und schon über 20 Jahre alt.... ich bin so froh, dass ich sie damals mitgenommen habe, in natura sind sie eine herrliche Augenweide!
    Viel Glück und Geduld wünsche ich dir mit deinen Pfingstrosen!
    ♥, cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Schön das Du es an Dich genommen hast und es einen Platz bei Euch gefunden hat!!

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)