optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



4. Mai 2009

machen wir es doch mal der Schnecke nach ...

so Ihr Lieben, heute zeige ich Euch mal eine Aufnahme meiner 11jährigen Tochter, die seit Weihnachten mit ihrer eigenen Digitalkamera fotografiert; sie macht das mit großer Begeisterung und entdeckt ständig Motive, die sie unbedingt "einfangen" muss
gestern morgen zum Beispiel, noch vor dem Frühstück, da war sie kurz im Garten, um nach den Fischen im Teich zu schauen ... plötzlich kam sie ziemlich aufgeregt ins Haus gerannt ... ich fragte sie, was los sei, sie rief, als sie an mir vorbeisauste, sie brauche ganz schnell ihre Kamera ... nun ja, danach war sie erst einmal eine halbe Stunde verschwunden der Grund: sie hatte eine kleine Schnecke entdeckt, und die wurde von ihr jetzt erst einmal gründlich von allen Seiten beäugt ... und natürlich auch fotografiert
dabei ist dieses Bild entstanden, ich finde es irgendwie genial ... aber seht selbst, das hat doch was oder?

als sie mir das Foto zeigte, dachte ich sofort: wow, sie hat es geschafft, den weiten Weg vom Boden bis zu dem 1.20 m hohen "Aussichtspunkt" zurückzulegen ... so hoch ist nämlich der Balken am Teich, den sie erklommen hatte ... und dann erwartete sie auch noch in schwindelerregender Höhe ein unvorhergesehenes Fotoshooting am frühen Sonntagmorgen ... ob sie das wohl erwartete, als sie sich auf den Weg machte?

ich wünsche uns allen, dass wir in dieser Woche das erreichen, was wir uns vorgenommen haben, dass uns auf dem Weg dorthin vielleicht die eine oder andere angenehme Überraschung widerfährt, dass wir den Mut nicht verlieren, auch wenn es eigentlich aussichtslos erscheint, unser Ziel zu erreichen, oder dass wir etwas ganz Schönes erleben, etwas, mit dem wir überhaupt nicht rechnen! in diesem Sinne, machen wir es doch mal der Schnecke nach ...

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    danke für das schöne Bild und die aufmunternden Worte, die sicherlich für jeden passend sind, was immer er auch vorhat!
    Ja, so eine Schnecke kriecht einfach unbeirrt auf ihrem Weg, gleichgültig, wie lange es dauert und was sich für Hindernisse in den Weg stellen, ein Vorbild in gewisser Weise!
    Versuchen wir es einfach!♥
    liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein schönes Bild.
    Grüße Lia

    AntwortenLöschen
  3. Große Talente sind von Anfang an zu erkennen! Ein wunderbares Bild - und deine Anmerkungen dazu! Wie kommt es nur, dass du so oft den berühmten "Nagel auf den Kopf" triffst? Du hast bestimmt einen siebten Sinn!
    Vielen Dank für alles!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Den Blick für die (auch kleinen) Schönheiten hat Deine kleine Maus 100%ig von Dir, liebe Sabine, da bin ich mir ganz sicher!! Das Bild ist wundervoll geworden, genialer Winkel!!
    Mit Deinem Wunsch für diese Woche stimme ich ganz überein und hoffe, das uns das allen auf die eine oder andere schneckentechnische Art gelingen mag!!
    Schneckische Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Applaus für die Fotografin, die gute Kamera und - natürlich für die Schnecke :-)
    Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube nicht, das die kleine Schnecke erwartet hat, am Ende des Holzbalkens fotografiert zu werden. Und wenn ja - hätte sie sicherlich gelächelt! Ein schöner Moment, eingefangen vom Töchterchen und von Mama mit liebevollen Worten verpackt.

    Ich mach's der Schnecke nach
    und schleich mich ....
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Es ist schön zu wissen, dass es überall Menschen gibt, die auch einen Blick für die kleinen Schönheiten und Freuden der Natur haben, und diesen Blick hat deine Tochter auf jeden Fall. Und sie hat ihren Eindruck wunderbar im Bild festgehalten. Und eine Schnecke auf ihrem Weg zu verfolgen, der mit viel Energie und ausdauer zurückgelegt wird, hat etwas Meditatives, finde ich.
    Liebe Grüße - auch an die kleine Fotografin und an das Model ;-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Super, sie hat ja echt ein Händchen (Äugchen) dafür!

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine grossartige Aufnahme, zur Abwechslung mal ein Schneckenportrait! Danke auch für deine Mutmacher-Wünsche :-)
    Liebe Grüsse, Vi

    AntwortenLöschen
  10. Das Foto ist absolut genial!Von wem sie dieses Talent wohl geerbt hat ;o)? Ein ganz , ganz dickes Lob an deine begabte Tochter!Viele, liebe Grüße, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sabine

    Deine Worte rühren mich sehr an - tragen sie doch für mich sehr viel Wahrheit in sich.

    Das Foto von der Schnecke ist der KNALLER!
    Freut mich zu sehen, dass Du die Gabe des Blickwinkels an Deine Tochter weiter geben konntest:-)
    Grüss sie bitte von mir, ja?

    Herzliche Grüsse
    Anette

    AntwortenLöschen
  12. im Auftrag meiner Tochter soll ich Euch alle sehr herzlich grüßen und Euch danken für die "supertollen Kommentare"!

    sie liest manchmal in meinem Blog, und als sie gestern irgendwann am Nachmittag ihr Schnecken-Foto hier entdeckte, fand sie das "voll krass"

    aber jetzt mal ehrlich:
    sie hat sich total gefreut über jeden einzelnen Kommentar ... und sie hat ziemlich gelächelt dabei, als sie sie las!

    AntwortenLöschen
  13. eine wunderschöne aufnahme hat deine tochter gemacht ! die kann man wirklich immer wieder anschauen und dabei nachdenken !
    und deine worte dazu und dein wunsch, ich muss nur sagen, ihr seid ein tolles team !

    herzliche grüße
    barbora

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)