optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



20. April 2009

Knopfkette BLACK & WHITE

heute hatte ich mal Lust, wieder etwas Kreatives mit Knöpfen zu machen, und dieses außergewöhnliche Halsgeschmeide ist dann dabei entstanden

sie besteht aus insgesamt 37 Knöpfen, die meisten Einzelstücke und nicht mehr zu bekommen, da sie zum Teil schon sehr alt sind die Knöpfe habe ich versetzt gefädelt, so daß eine schöne Struktur entstanden ist; als Verschluss dient ein einzelner, besonders schöner Knopf, der einfach in eine Schlaufe eingelegt wird

der Clou an der Kette ist, dass man sie von beiden Seiten tragen kann, da Vorder- und Rückseite aus verschiedenen Knöpfen bestehen; sie hat eine Gesamtlänge von knapp 50 cm und wird halsnah getragen
- Unikat / handmade with love by Rosabella -

Kommentare:

  1. Hey, die Kette gefällt mir gut.
    Ich habe eine kleine Bitte an dich: Schau doch mal zu meinem Blog unter dem heutigen Post. Vielleicht kennst du es schon. Hoffentlich freust du dich ein wenig.

    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöööön... V.a. der Veschluss-Knopf gefällt mir gut.
    Liebe Grüsse
    Claudine

    AntwortenLöschen
  3. eine superschöne edle Kette ist das geworden! Da sieht man wieder, dass man keine Diamanten braucht um zu glänzen ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,

    herzlichen Dank für deine liebe Mail, schön, dass wir uns so kennengelernt haben und in Verbindung bleiben.
    Deine Kette gefällt mir sehr, sie sieht sehr edel aus und man kann sie bestimmt gut zu verschiedenen Kleidungsstücken kombinieren.
    Es braucht wirklich nicht Gold und Silber um zu glänzen...

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön gelungen, vor allem der Verschlußknopf sticht ins Auge!!
    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)