optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



9. Januar 2009

Winter-Sonnen-Licht

in unseren ehemals "roten Salon" fällt das Nachmittagslicht der Wintersonne besonders schön hinein
ich spreche übrigens von "ehemals", weil dieses rot tapezierte Zimmer mittlerweile zum typischen Rosabella-Raum geworden ist, bestückt mit antiken Möbeln, antiquarischen Büchern, altem Rosenporzellan, einem riesigen Sofa, auf dem Berge meiner Stoffe liegen und meinem irgendwann einmal auf dem Flohmarkt erstandenen kleinen Rosen-Sessel, der zur "Sammelstelle" von ein paar mir ans Herz gewachsenen Schätzen geworden ist
der Sessel darf in der kalten Jahreszeit auf einem besonders schönen Plätzchen stehen, nämlich direkt vor der Tür, die zur Dachterrasse hinausführt und die normalerweise nur in den Sommermonaten benutzt wird

ich mag diesen Anblick vor dem Fenster, und mein Sammelsurium ist an dieser Stelle besonders schön ins rechte Licht gerückt

nur gerade eben, da habe ich ihn mal kurz für ein Foto beiseite geschoben der Anblick von schneebedeckten Fliesen auf der Dachterrasse ist nämlich so ungewöhnlich, dass er auch gleich schon irgendwie wieder schön ist

brrrrrrrr ... jetzt aber schnell wieder die Türe zu und zurück ins kuschelige, warme Zimmer

Nachtrag (11. Januar)

Ihr Lieben, ich möchte mich keineswegs mit "fremden Federn" schmücken, mir scheint, bei einigen ist es so angekommen, als ob ich die hier gezeigten Stücke selber gemacht habe um das Geheimnis ganz schnell mal zu lüften: ein Teil ist von Bianka (leinen-kreativ), zwei andere von Doris (tigerlily) und eines von Gundela (leinenkammer) bin ja selber fleißige Käuferin bei DaWanda, und wenn ich solche schönen Dinge dort entdecke, kann ich oft gar nicht anders als kaufen wie hat Marina letztens so schön in ihrem Blog geschrieben: dieses eine bestimmte Gen, wie heißt es nochmal, ach ja, KR ... es schlummert wohl auch in mir, doch das ist gar nicht schlimm, wie ich finde, im Gegenteil ... :-)))

Kommentare:

  1. Aus diesem Sessel würdest du mich wahrscheinlich nie,nie wieder hinaus bekommen ;o) - der ideale Ort um sich zu sammeln und zu träumen.....♥ Liebe Grüße, petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ein Rosabella-Zimmer hätte ich auch gerne... so schön mit dem Sessel und den Kissen... *reinkuschel* ;-)
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Rosen-Schätze-Sessel ist ja ein Traum. Da könnte man direkt neidisch werden.
    Liebe Grüße
    Gertrud

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein wunderschön romantisches Rosabella-Zimmer!
    Ein wunderbarer Ort, um in antiquarischen Büchern zu schmökern und die Seele baumeln zu lassen!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine, am liebsten würde ich mal zu dir in dein wunderbares Zimmer kommen, deine Bücher, Bilder und Rosenstoffe bewundern und dir sagen, dass das alles so wunderbar ist und mir so gut gefällt, weil es genau auch mein Geschmack ist. Einfach wundervoll, ich kann dich und deine Schatzsammlung gut verstehen....
    Ganz liebe Grüße, Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Die Kissen ja absolut zauberhaft.

    Liebe Grüße
    Gela

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)