optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



3. Januar 2009

Eisblumen (1)

der seit Tagen anhaltende Frost hat in der Natur überall seine Spuren hinterlassen
Eisblumen, wunderschön und bizarr zugleich, an der Scheibe unserer Veranda im Garten, die ich heute vormittag entdeckt und fotografiert habe, faszinieren mit ihrer zarten, vergänglichen Schönheit, und ich finde, sie verleihen der Natur etwas Märchenhaftes
mittlerweile hat die Sonne sie schon wieder verschwinden lassen

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Die hast du aber supertoll geknipst! Wunderschön!
    Ich liebe Schneeblümchen...

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)