30. Dezember 2008

Will das Glück nach seinem Sinn Dir was Gutes schenken, sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen: das, worum Du Dich bemühst, möge Dir gelingen. Wilhelm Busch (1832 - 1908)
guten Rutsch ...
und allen, die hier lesen,
wünsche ich für 2009 von Herzen
alles Liebe und viel Glück !!
Wen Du auch triffst, wenn Du über die Straße gehst, ein freundlicher Blick von Dir mache ihn froh.
(aus Irland)

(diese Terracotta-Sonne lächelt an der Wand neben unserem Hauseingang)

Weihnachtspost

allen lieben Menschen, die mir zu Weihnachten wunderbare Briefe, Karten, Emails, Gästebuch- und Blogeinträge geschrieben haben, danke ich sehr herzlich!

über jede einzelne Zeile habe ich mich gefreut, und es hat mich froh gemacht, wie viele an mich gedacht haben

D A N K E wie schön, dass es Euch gibt

29. Dezember 2008

es war einmal eine Rosengärtnerin

an der diesjährigen DaWanda-Wichtel-Aktion habe ich mich auch beteiligt, und das Los entschied, dass ich von Susanne ~ lasupe http://de.dawanda.com/user/lasupe ein Wichtelgeschenk erhalten sollte doch zuerst eine kurze Geschichte an dieser Stelle, damit Ihr versteht, warum ich zu Freudentränen gerührt war, als ich ihr Geschenk in Händen hielt am 22. Juli habe ich bei Susanne im Shop die Rosengärtnerin entdeckt; und da ich vor hatte, sie eigentlich ein paar Tage später kaufen zu wollen, um sie mir selber zum Geburtstag im August zu schenken, habe ich sie mir erst einmal in meiner Liste "eine Rose ist eine Rose" gemerkt nun ja, letztendlich blieb es bei diesem Vorhaben, denn jemand war schneller und hat sich die Rosengärtnerin, bevor ich "zuschlagen" konnte, bereits an Land gezogen und was soll ich Euch sagen ... könnt Ihr Euch vorstellen, was mir nun "widerfahren" ist?? genau, Susanne hat für mich eine neue Rosengärtnerin gezaubert! sie hat sich die Mühe gemacht, meine Listen zu durchforsten, denn wie hätte sie sonst von meinem heimlichen Geburtstagswunsch erfahren sollen? sie hat sich auch die Mühe gemacht, meinen Profiltext genauestens durchzulesen, denn in ihrer Karte, die sie dem Geschenk beilegte, benutzte sie den Ausdruck "Augen-Blicke" ... mit derselben Schreibweise wie in meinem Profiltext ... und überhaupt, die Rosengärtnerin war in einer liebevoll zurecht gemachten und von zauberhaften Details geschmückten Schachtel gebettet ... viele wunderbare Dinge, die das Herz "einer Rosabella" erfreuten :-) voilà ... Rosabella-Rosengärtnerin

Liebe Susanne, ich danke Dir von ganzem Herzen für dieses wundervolle Geschenk!

In Deine Rosengärtnerin bin ich jetzt schon richtig verliebt ... sie wird es gut bei mir haben, versprochen!!

28. Dezember 2008

zwischen den Jahren

nehme ich mir Zeit, um aufzuräumen. Auch die Festplatte des Computers bleibt da nicht verschont. Nun entdecke ich gerade ein Album mit Fotos von einem Kunsthandwerkermarkt. Mit ein wenig zeitlichem Abstand betrachtet muss ich sagen, dass mir die Motive auch nach fast fünf Jahren immer noch ausgesprochen gut gefallen

Lichtblick

Licht Nun ist das Licht im Steigen, es geht ins neue Jahr. Laß deinen Mut nicht neigen, es bleibt nicht wie es war. So schwer zu sein, ist eigen dem Anfang immerdar, am Ende wird sichs zeigen, wozu das Ganze war. Nicht zage gleich den Feigen und klag' in der Gefahr! Schwing auf zum Sonnenreigen dich schweigend wie der Aar! Und wenn du kannst nicht schweigen, so klage schön und klar! Friedrich Rückert (1788 - 1866)

wir sind Freunde und brauchen einander

Diese Geschichte spielt im alten Persien. Es war an der Zeit, das Neujahrsfest vorzubereiten. Der König wies seine Leute an: "Ich möchte, daß es ein wirklich königliches Fest wird. Die Gästeliste soll überquellen von illustren Persönlichkeiten. Die Tische sollen sich biegen unter Delikatessen, und der Wein soll nur aus erlesenen Trauben und besten Jahrgängen bestehen." Die Mitarbeiter schwärmten aus und brachten aus allen Landesteilen nur das Köstlichste. Aber der König war nicht zufriedenzustellen. "Im letzten Jahr habe ich ein durch nichts zu überbietendes Fest gegeben. Aber die ganze Stadt sprach nur von dem Fest bei Ramun, dem Maler. Da wurde getrunken und gelacht die ganze Nacht bis zum Nachmittag des nächsten Tages. Im Jahr davor war es dasselbe. Ebenso im Jahr davor und davor. Einmal muß es mir doch gelingen, diesen Wurm zu übertrumpfen, denn ich, ich bin der König." Einer der Mitarbeiter, ein kluger Mann, verneigte sich tief und fragte: "Mein König, habt Ihr je mit dem Maler gesprochen? Es muß doch einen Grund geben, warum die Leute sein Fest so lieben, obwohl sie in schäbiger Hütte ihre mitgebrachten Happen essen und den billigsten Wein trinken müssen." Der König nickte stumm und sagte: "Gut, schafft mir diesen Ramun heran." Und so geschah es. "Warum lieben die Menschen so dein Neujahrsfest?" fragte der König. Worauf der Maler: "Wir sind Freunde und brauchen einander - aber mehr brauchen wir nicht. Deshalb sind wir reich." (aus Persien, Verfasser unbekannt)

26. Dezember 2008

Licht der Hoffnung

unser Spaziergang führte uns heute mittag bei Sonne, strahlend blauem Himmel und Temperaturen um den Gefrierpunkt zur Kreuzbergkirche, die von uns aus in gut 10 Minuten zu Fuß zu erreichen ist

bekannt durch ihre "Heilige Stiege", die Kurfürst Clemens August im Jahre 1746 beim berühmten Baumeister Balthasar Neumann in Auftrag gab und der dieses einmalige Bauwerk dort errichtete, zieht sie das ganze Jahr über viele Besucher und Pilger in ihren Bann

an Weihnachten jedoch sind es unzählige, die diese Stätte besuchen und auf dem kleinen Marienaltar eine Kerze anzünden

"Niemand zündet ein Licht an und setzt es in einen Winkel, auch nicht unter einen Scheffel, sondern auf den Leuchter, damit, wer hingeht, das Licht sehe ..." (aus Lukas 11, 33-35)

24. Dezember 2008

wir sehen seinen Stern

Stern von Bethlehem
Unendlich Blau. Geweihte Nacht. Und immer fällt der Schnee In zarten Sternen. Deckt die weite Erde sacht. Heilige Nacht ... Durchglüht vom Leidensblut Des lieben Herrn. Wir pilgern noch im Dunkel. Doch wir sehen seinen Stern. Francisca Stoecklin (1894 - 1931)

es war nur eine Frage der Zeit

bis Rosabella ihr Blog eröffnet